Wir haben einen nitiFilter®, den permanenten und selbstreinigenden Filter, zum Zeitpunkt des vorgeschriebenen Ölwechsels bei 28 318 km eingebaut. Wir haben keinen Ölwechsel vorgenommen. Die Nennwerte für das verwendete Öl des Typs 5W30 sind 63 cSt für die Viskosität bei 40 °C und 10,6 cSt für die Viskosität bei 100 °C.

Wir führten eine Ölanalyse durch, die folgende Ergebnisse erbracht hat:

98.7

Viskosität bei 40 °C – cSt

13.67

Viskosität bei 100 °C – cSt

30

Verunreinigung: Silizium – ppm

118

Abrieb: Eisen – ppm

 

 

Einen Monat später,

wie vorauszusehen, ist das Öl sichtbar deutlich verunreinigt. Wir führten einen Monat später bei 31 342 km erneut eine Analyse durch. Wir stellten fest, dass sich die Ergebnisse außer bei einem Abriebmetall verbessert haben:

84.4

Viskosität bei 40 °C

12.76

Viskosität bei 100 °C

30

Verunreinigung: Silizium

138

Abrieb: Eisen

Da nur ein Abriebmetall eine Verschlechterung aufweist, entschieden wir, des Öl zu behalten.

 

Acht Monate später

Wir führten einen Monat später bei 39 003 km eine neuerliche Analyse des Motoröls durch, also nach einer Laufleistung von rund 11 000 km mit nitiFilter®

66.9

Viskosität bei 40 °C

11.23

Viskosität bei 100 °C

11

Verunreinigung: Silizium

47

Abrieb: Eisen

Das Öl ist jetzt wieder sauber!

Zwei Jahre später

Zum Abschluss führten wir zwei Jahre später bei 52 693 km, also nach einer Laufleistung von rund 25 000 km mit nitiFilter® und mit einem Motoröl, das mittlerweile mehr als 4 Jahre alt ist, eine erneute Analyse des Motoröls durch.

69.1

Viskosität bei 40 °C

10.96

Viskosität bei 100 °C

10

Verunreinigung: Silizium

74

Abrieb: Eisen

 

Das Öl ist weiterhin sauber und fast bei den Nennwerten. Sind Sie jetzt überzeugt, dass ein Ölwechsel nicht unbedingt immer nötig ist, wenn man das richtige Produkt verwendet.